„Die Unbeugsamen“ als Vorbild

Grünen-Politikerin Margarete Bause bei Filmabend und Debatte in Freyung

Grünen-Politikerin Margarete Bause bei Filmabend und Debatte in Freyung

FRG. „Politik ist eine viel zu ernste Sache, um sie allein den Männern zu überlassen“, sagte einst Käte Strobel, bayrische Abgeordnete.
Bei einem Treffen der Grünen Frauen Freyung-Grafenau diskutierten diese über die Aktualität des Frauenstatuts. Es wurde 1986 im Rahmen der Grünen Frauen- und Geschlechterpolitik ein Frauenstatut eingeführt, das bis heute Bestandteil der Parteisatzung ist. Eine der Sprecherinnen der Grünen Frauen, Ulrike Hanke, stellte dabei die Frage: „Ist dieses Instrument auch heute noch geeignet, mehr Frauen für ein politisches Engagement zu gewinnen?“ Und diese Frage führte in Zusammenarbeit mit Freyungs 2. Bürgermeister Heinz Lang zur Organisation einer Filmveranstaltung in der Freybühne in Freyung.
Gezeigt wurde dabei der Film „Die Unbeugsamen“, ein Dokumentarfilm über Frauen der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen erkämpfen mussten. In diesem Film lässt der Regisseur Torsten Körner starke, politisch aktive Frauen aller Parteien zu Wort kommen. Entstanden ist eine beeindruckende Chronik, die bis heute an Aktualität nichts eingebüßt hat.
Nach dem Film diskutierte Margarete Bause, langjährige Grünen-Politikerin und ehemalige Landtags- und Bundestagsabgeordnete, mit den interessierten Zuhörerinnen. Sie schilderte ihre Erfahrungen in den unterschiedlichen
politischen Gremien. Bause ermutigte die Frauen in politischen Zusammenhängen Verantwortung und Macht anzustreben, um bestehende, oft frauenbenachteiligende Strukturen verändern zu können.
Sehr erfreulich waren in der Diskussion im alten Freyunger Kino auch die zahlreichen Redebeiträge junger Frauen, die von eigenen, oft schwierigen Situationen in ihrem persönlichen Umfeld berichteten. Der Film endet mit dem sehr eindrücklichen Appell der Aktivistin Annemirl Bauer im Jahr 1988: „Frauen, wenn wir heute nichts tun, dann leben wir morgen wie vorgestern!“
Dieser Meinung schlossen sich die etwa 30 anwesenden Frauen vorbehaltlos an. − hoy

Quelle: Passauer Neue Presse vom 13.11.2022

Wir danken der PNP für die freundliche Genehmigung der kostenlosen Nutzungsrechte auf unserer Website.